Es ist wieder Zeit für unser alljährliches Theater in Kelheimwinzer: Vom 8. bis 11. März bringen wir das himmlisch-höllische Stück “Glaub’s oder glaub’s ned” von Alfred Högerle auf die Bühne.

Schon jetzt gilt unser herzlicher Dank allen Kelheimer Vereinen und den betroffenen Schulen, die ihre Hallennutzung in den kommenden Wochen verkürzen, damit wir unser 40-jähriges Theater-Jubiläum feiern können!

Aufführungen, Karten(vor)verkauf, Eintritt

Wir spielen heuer an diesen Tagen:

  • Freitag, 8. März, 19:30 Uhr
  • Samstag, 9. März, 19:30 Uhr
  • Sonntag, 10. März 14:00 Uhr und 19:30 Uhr
  • Montag, 11. März 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf:

Am Freitag, den 1. März könnt ihr euch die Karten in der Mehrzweckhalle Kelheimwinzer kaufen. Ab 2. März unterstützt uns das Sport2000 Kelheim-Team rund um Helmut Bachschmid beim Vorverkauf (Schäfflerstraße 14, 93309 Kelheim). Danke, lieber Helmut!

Eintrittspreise:

Der Eintritt liegt auch heuer – ohne Änderung – bei 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder.

Leibliches Wohl:

Natürlich bekommt ihr während unserer Aufführungen verschiedene Getränke und auch gutes Essen.

Himmel oder Hölle – darum geht’s in unserem Stück

Der Bauer Sepp Stemmer ist in der Gemeinde ein allseits bekannter Ruach und Grantler, weshalb niemand mehr etwas mit ihm zu tun haben möchte. Selbst seine Ehefrau Rosi und seine Tochter Vroni sind mit seinem Verhalten zusehends nicht mehr einverstanden. Allein sein einziger Freund Toni ist ihm noch wohlgesonnen. Doch als dieser erfährt, dass Sepp auch ihn betrogen hat, wünscht er ihm lautstark, dass ihn der Teufel holen möge. Ein Wunsch, der an oberster und unterster Stelle nicht ungehört bleibt.

Unser Team – vor und hinter den Kulissen

Auf der Bühne sind auch heuer wieder Florian Friedl, Christian Ingerl, Susi Karl, Lena Pollinger, Kerstin Scheuerer, Lukas Sendtner, Simon Strobl, Daniela Thaller und Lea Wagner  zu sehen.

Um Regie und Organisation kümmern sich Lydia Schmitz und Roland Wagner, um die Maske und Requisite Sigrid Wagner.

Ein herzliches Vergelt’s Gott an alle weiteren Helferinnen und Helfer im Ausschank und der Küche rund um Sandra und Tom Pollinger!

Eindrücke aus den vergangenen Theater-Jahren